14
Feb 2011
Windows written by pixel Add comments

Wem es noch nicht aufgefallen ist, seit Firefox 3.6.4 kann ein Flashfilm zur Hölle werden und den PC (Vor allem Notebooks) aus-bremsen und normales Surfen auf Seiten mit Flashinhalten oder einfache Filme auf YouTube schauen fast unmöglich machen.

Ständig schlägt der Prozessor voll aus und arbeitet sich die Seele aus dem Leib. Schuld ist diese plugin-container.exe, welche die Plugin Prozesse, wie den Flashplayer isolieren soll.

Ziel der Isolierung soll sein, dass wenn sich ein Flashfilm aufhängt, sich nicht der gesamte Browser mit verabschiedet.

Diesen Schutz gegen Hänger kann man deaktivieren. Manche sind der Meinung, dass das nichts bringt, andere sagen, dass man sich endlich einen Film im Flashplayer anschauen kann, ohne dass der PC total ausgelastet ist.

Ich denke, dass es bei mir auch was gebracht hat, daher beschreibe ich den Lösungsweg hier etwas genauer.

1. In die Adressleiste des Browsers den Befehl about:config eingeben
2. Bestätigen, dass man vorsichtig sein wird.
3. In die Filterzeile dom.ipc.plugins.timeoutSecs eingeben.
4. Für “Wert” den Wert -1 eingeben

So manch ein frustrierter Firefox Nutzer geht nochmal ein Schritt weiter und deaktiviert alles was  mit dom.ipc.plugins zu tun hat.

5. In die Filterzeile dom.ipc.plugins eingeben und alles was auf true steht auf false ändern.

Vielleicht bringt das jemandem was :)

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.