02
Feb 2011
Java written by pixel Add comments

Dieses Video-Tutorial wurde auf Livestream gehostet und ist den Aufräum-Arbeiten zum Opfer gefallen. Die Original-Aufnahmen wurden von mir leider nicht archiviert und können nicht erneut hochgeladen werden. Daraus habe ich gelernt und werde in Zukunft eine lokale Kopie meiner Aufnahmen behalten. Die Hinweise in diesem Beitrag könnten noch hilfreich sein, daher wandert er vorerst nicht in den Müll. 

Manchmal möchte man die Möglickeit bieten Programme in unterschiedlichen Sprachen anzubieten. Für die Übersetzung eines Programms muss man die Änderungen nicht direkt am Quellcode durchführen. Eclipse bietet einem eine bequeme Lösung an language-Dateien anzulegen. Die Sprache kann entweder fest definiert werden, oder vom System abhängig gemacht werden.

für gewöhnlich wird automatisch die Sprachdatei ausgewählt, welche auch zur Systemsprache passt. Bei mir beispielsweise die Sprache Deutsch. Es wird also automatisch die Sprachdatei “projektname_de.properties” ausgewählt, oder bei einem Englischen System “projektname_en_US.properties”. Falls ein Name nicht definiert ist, wird automatisch die Definition aus dem “projektname.properties” Standardpaket genommen. Möchte man eine Sprache fest definieren, also nicht von den Systemeinstellungen abhängig machen, dann muss man das in der Language-Projekt Datei angeben, in dem man den Bundle-Namen ändert, z.B. BUNDLE_NAME = “TabWindow.messages_en_US”;

Internationalisierung

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.