19
Jan 2011
News written by pixel Add comments

Auf der Startseite von GIMP lese ich gerade:

Currently GIMP team is working on finalizing the new stable v2.8

Wenn man bedenkt, dass GIMP2.6 die  aktuellste Version ist, welche man in Windows nutzen kann, möchte man fast weinen. Ob das Update wirklich noch in diesem Jahr erscheint, mag man kaum glauben. Wie ich in anderen Foren gelesen habe, wurde die Frei-Transformieren Option aus der 2.8 release leider weggelassen. Warum nur, ausgerechnet mein Lieblingswerkzeug :(

Artweaver bietet schon länger die Features, an denen GIMP Jahre lang arbeitet. Dazu gehört zb. das Frei-Transformieren Werkzeug und Ebenen-Ordner. Nur leider bietet Artweaver auch Features, die GIMP schon lange hat nicht an, wie die Ebenenmaske zum Beispiel. :)

Letzten Endes lande ich doch wieder bei Photoshop, welches das Maas aller Dinge ist und auch noch verdammt teuer. Aber wenn man sich das neue Ein-Fenster Gimp anschaut, mag man schon lieber damit arbeiten. Sieht benutzerfreundlich aus.

Ganz ungeduldig suche ich nach dem Erscheindatum für GIMP2.8, wie ich meiner Statistik entnehmen kann, bin ich damit nicht der Einzige. Es gibt tatsächlich Menschen, die diesen Beitrag lesen. Was ich bisher herausfinden konnte ist, dass an dem GIMP-Projekt angeblich nur 3 Leute aktiv arbeiten. Sind nicht wirkliche viele Entwickler, frage mich wie das kommt, dass so ein bekanntes Projekt kaum Freiwillige findet?

Die Ursache für die Verspätung ist ein Problem mit der Unterstützung für Grafiktabletts und weitere kleinere Bugs. Im Grunde könnte man darauf auch zeitweise verzichten, ich persönlich nutze kein Grafiktablett. Besser ein etwas unfertiges Release als gar kein Release. Da es aber ein Stable Release werden soll, weigert man sich das Teil so verbugt anzubieten^^.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.